HIT Kraftfutterstation

Kraftfutterstation

HIT Heudosierer

Heudosierstation I

Heudosierstation II + III

Selektionstor

Koppeln

Quellwassertränke

Würmer & Management

 

Futtermanagement


Allgemeines: Pferde sind Herdentiere, die im Durchschnitt 4-5x pro Tag für 2-3 Stunden umherziehen und im langsamen Bewegungsschritt bis zu 15 Stunden /Tag fressen. Sie haben dabei Ihre Artgenossen im Augenwinkel, um auf von außen einwirkende Gefahren mit Flucht reagieren zu können. Pferde sind Fluchttiere, die einen möglichst guten Überblick über ihre Umgebung schätzen.

Alle Pferde haben lebenslang einen ausgeprägten Kautrieb. Sie brauchen eine bestimmte Anzahl von Kauschlägen pro Tag, um innerlich ruhig und ausgeglichen sein zu können. (Wohlfühlformel: 1kg Heu = 40-50 Minuten = 3500-3700 Kauschläge x 13-15 Std/Tag).

Steht Pferden in regelmäßigen kurzen Abständen nicht ständig nährstoffarmes Futter zur Verfügung, haben die Pferde innerlich Stress; ihr seelisches Wohlbefinden ist gestört. Deswegen gibt es häufiger Unruhe, (Ranghöhen-)Streitigkeiten, ausgeprägten Futterneid, Pferdeuntergruppen und bedauernswerte rangniedrige Aussenseiter in der Herde. Uns Menschen gegenüber erscheinen die Pferde launisch und sehr unausgeglichen.

Die Schwierigkeit in der Pferdehaltung jenseits der Steppe und der homogenen Pferdeherde besteht in unseren heutigen modernen Betrieben darin, gemischte Pferderassen, kleine und große Pferde zeitgleich und individuell angepasst zu betreuen. Leichtfuttrige Pferde dürfen jenseits der Boxenhaltung nicht zu schnell und zuviel nährstoffreiches Futter, schwerfuttrige Pferde nicht zu wenig nährstoffarmes Futter bekommen. Und hier kommen wir auch noch zur Gras- und Heuqualität, denn Gras ist nicht gleich Gras und in den unterschiedlichen Heuqualitäten liegen Welten....mehr

Daher hat unsere Pferdeherde im Sommer tags und nachts Zutritt zu gepflegten Magerkoppeln. In der Regel schlafen alle Pferde während der Saison auch nachts auf den Magerkoppeln.

Die jährliche Nachsaat der Magerkoppeln erfolgt im Oktober mit einer Mischung aus COUNTRY Horse 2122 & 2117 mit einem speziellem Durchsaatgerät.

Das Gewicht Ihres Pferdes wird alle 2 Monate auf unserer mobilen Pferdewaage kontrolliert.

 

HIT Kraftfutterstation: Alle Pferde bekommen als Grundration ca. 100g Müsli in 5 Portionen pro Tag, um die Bewegungsleistung im Paddockgelände zu erhöhen und das Aufsuchen der unterschiedlichen Station interessant zu machen. Hier können sie in aller Ruhe und geschützt vor den Begehrlichkeiten der anderen Pferde auch ihre individuelle Ration fressen. Müsli (Deukavallo) oder Getreide-& Melassefreies Müsli (AGROPS AlpenGrün Müsli) und Mineralfutter (St.Hippolyt - SORBINUM Mineral) können je nach Leistungsbedarf, Pferderasse und Einstellerwunsch beliebig erhöht werden. Diese Mehrleistung wird separat berechnet.

Wir sind davon überzeugt, dass die eigentlichen Körperleistung der Pferde hier übrigens nicht nur in der Bewegungsleistung besteht, sondern vielmehr auch in der Antriebsleistung darin nachzudenken, wann bekomme ich wo wieder Futter.

 

HIT Heudosierer: Zwei Raufutterabrufstationen; hier wird die zusätzliche Zeit pro 24h eingestellt, in der die schwerfuttrigen oder rangniedrigeren und älteren Pferde in Ruhe fressen können.

 

Heudosierstation: Diese Raufutterstation öffnet sich alle 2 Stunden für 30 Minuten und ermöglich das Fressen in der Gruppe. Hier klärt sich die Hierarchie und das Schließen von neuen Freundschaften innerhalb der Rangfolge wird ermöglicht. Die meisten Pferde legen besonderen Wert auf dieses gemeinschaftliche Fressen.

 

HIT Selektionstor - Weidezutritt

In dieser Station wird entschieden, wer Zutritt zu den Koppeln bekommt.

 

Koppeln: Der Großteil unserer Weiden steht den Pferden als sog. Portionenweide zur Verfügung. Die Weideflächen werden täglich neu abgesteckt und abgeäppelt. So halten wir den Wurmbefall niedrig. Die Pferde mit Koppelanspruch können zeitgesteuert durch das HIT- Selektionstor auf die Weidegänge. Standard ist von 9 - 12 Uhr und 16 - 18 Uhr in der Zeit von Mai- Oktober/November. An reinen Regentagen bleiben die Koppeln geschlossen.

 

Tränke - Gumpinger Spring: aus der artesischen Quelle steht den Pferden ganzjährig ca. 8 °Celsius temperiertes Wasser zur Verfügung.

 

 

 

 

Entwurmung: Wir entwurmen die Pferde 3-4x / Jahr je nach Jahreslage. Um den Wurmbefall / Parasitendurck über die Jahre hinweg niedrig zu halten, werden unsere Portionskoppeln seit jeher täglich händisch abgeäppelt.

Durch unsere mobile Pferdewaage können wir die Menge des Entwurmungsmittels zudem genau auf das Körpergewichtes Ihres Pferdes anpassen.

Bei Wunsch kümmern wir uns auch um eine selektive Entwurmung ihres Pferdes.

 

 

 

 

Live Cam

Nutzer: gast, Passwort: gast

 

Aktivstall

 

Offenstall

Betreiber

Pferdeanlage Gumpingerhof

Betriebsleitung: B. Böhm

Gumping 4

93192 Wald

Impressum

Datenschutz

Neuigkeiten

Freizeitreiter
Verein der Freizeitreiter..

Ostbayern Tourismus
in der Region Wald

Bürgerinitiative für Natur & Heimat
In eigener Sache

Stall & Ordnung

Alles braucht seine Ordnung.

So gibt es natürlich auch eine Stallordnung. Stallruhe herrscht in der Sommerzeit von 21:30 - 08:00 Uhr. In der Winterzeit von 20:00 bis 08:30 Uhr. Innerhalb dieser Zeiten ist ein Betreten der Stallungen nur mit Zustimmung des Betriebs zulässig...

So erreichen Sie uns